Archiv

Neuer Blog - neues Glück

 

So, nun werde ich wieder eifrig online sein und von mir, meinen Gedanken und Erlebnissen berichten. 

Da die Zeit so dahinrauscht und ich einfach keine Zeit habe, jedem alles zu erzählen, habe ich beschlossen, einen Blog neu zu beginnen.

Viel Spaß beim Lesen & kommentieren!

die englerin 

3.3.07 17:07, kommentieren

Schlaf - was ist das?

Jaja, das Leben ist schwer. Aber schlaflos bzw mit wenig Schlaf noch schwerer..

Von vorgestern auf gestern habe ich schon wenig geschlafen. Mein Mittagsschlaf ist auch ausgefallen und nachdem ich mich mit der Tante vom Bahn-Schalter herumgeärgert habe, habe ich mich nur unwillig auf den Weg zur Arbeit gemacht. Töchterchen natürlich im Schlepptau. *gnaaaa*

Der beste Ehemann von allen hatte eine Besprechung deren Ende ungewiß war, daher erwog ich es dann doch lieber, mit Kind auf Arbeit zu erscheinen.

War auch wirklich besser so. Er kam tatsächlich eine Stunde später...

Das haben wir natürlich auch überlebt, aber mit Migräne und verspanntem Nacken eher schlecht als recht. Der Rest der Schicht war einigermaßen erträglich. Dank Kopfschmerztablette und extrem erhöhter Wasserzufuhr ging es mir dann auch besser.

Habe mich auch pünktlichst auf den Heimweg begeben, damit ich meinen früheren Bus noch erwische. Habe noch einen Sprint hinlegen müssen, weil der Bus doch tatsächlich 3 Minuten zu früh kam und was war...?

Der "nette" Busfahrer hat gewartet, bis ich an der Tür stand und ist losgefahren...

Da der Bus um die Uhrzeit ja nur im 20-Minuten-Takt fährt war ich dann nur froh, den nächsten erklimmen zu können bevor die Erfrierungserscheinungen noch größer geworden wären....

Habe mich dann zur Entspannung noch vom gehaltvollen nächtlichen Fernsehprogramm berieseln lassen. Traumhaft. Um eins bin ich dann doch lieber ins Bett mit meinem besten Ehemann im Schlepptau..

Nachts mußte ich natürlich nochmal raus, das Töchterchen zu uns holen, weil sie (ich glaube um 4:00h) brüllend im Bett stand. Auch gut.

Weniger gut war, daß sie ab 6:00h wach war und mich mit Stillen geweckt hat... *grummel* Ich war ja auch mal ein guter Frühaufsteher, aber Morgengymnastik mußte ich nie machen...

Dann haben wir uns gegen neun fertig gemacht und sind alle zusammen Tante L. aus M. abholen gefahren. Flohmarktbesuch stand auf dem Programm. Ausbeute war super und wir hatten viel Spaß.

Wir haben sie gegen ein paar leckere Schokocroissants nach Hause gefahren und sind dann zum Wochenendeinkauf weitergetuckert.

Es ist ein ekelhaftes Wetter gewesen. In Strömen geregnet, gehagelt und gedonnert. Traumhaft...

Nun machen der beste Ehemann und das Töchterchen ihren Nachmittagsschlaf. Ich sollte mal hier den Wochenendputz machen..

So long...

die englerin

3.3.07 17:22, kommentieren

Uffzzz..

 

Gestern nachmittag habe ich in der Küche auf den Kalender gesehen und dort stand, daß ich am Samstag Schicht habe. In meinem kleinen schlauen Kalender stand allerdings Sonntag.  Ich habe darauf vertraut, daß ich beim Küchenkalender einfach um eine Reihe verrutscht bin... (sonst hätten mich die Kollegen wohl auch angerufen)

Nun heute morgen frisch (relativ), fromm (immer), frei (ohne Anhang   auf Arbeit: Erster Blick in den Schichtplan. Olé! Ich habe wirklich Sonntagsschicht.

Diese Dauermüdigkeit schafft mich momentan. Dabei bin ich doch nicht mal schwanger. *seufz* Oder vielleicht doch?? Neee, Temperaturbeobachtung sagt auch, daß ich unschwanger bin. *nochmalnachseh*

Nun, weiter geschafft. Freue mich schon auf die Sendung mit der Maus heute abend..

4.3.07 10:40, kommentieren

2 Schocks in 24 Stunden

Mannomann, meine Nerven! Hilfeeee...

 

Gestern war ich ja auf Arbeit tagsüber. Da ich mit dem Auto hingefahren bin hatte mein bester Ehemann mir doch glatt die dankbare Aufgabe des Auto-Staubsaugens überlassen.. Um viertel vor sechs war ich dann fast zuhause angekommen,als ich von weitem schon ein größeres Feuerwehr+Notarztaufgebot vor unserem Haus gesehen habe.

Mir ist erst mal das Herz in die Hose gerutscht. Ist etwas mit dem Töchterchen? Oder mit dem besten Ehemann passiert? Nur schnell nach oben!

Vor der Tür standen ein paar von der Berufsfeuerwehr und die unvermeidlichen Gaffer herum. Die Haustür unten kann man nicht offen lassen, daher stand unser Buggy als Stopper in der Tür....

Ich hab mich nochmal umgedreht, Kindernotarzt keiner da? Gut!

Ich bin noch nie so schnell im zweiten Stock gewesen und habe die Tür aufgerissen. Der beste Ehemann und das Töchterchen haben ein Nickerchen gemacht. Uffz! Gott sei dank!

Dann habe ich mal wieder dank Stilldemenz meinen Geldbeutel gesucht und zum Glück auch gefunden..

Nun konnten wir losziehen und einen Spaziergang machen. Wir haben unterwegs spontan beschlossen essen zu gehen und sind mit der Straßenbahn in die Innenstadt gefahren.

Das Essen war lustig und reichlich. Das Töchterchen hat das ganze Lokal unterhalten...

 

Zuhause angekommen sind wir sehr schnell ins Bett gefallen und haben geschlafen.

 

Heute war dann ein ruhiger Tag. Der beste Ehemann war auf Arbeit und uns Frauen hat mittags mein Vater besucht. Wir haben ein spätes zweites Frühstück genossen und dann sind der Großvater und das Enkelchen zum  Mittagsschlaf übergegangen.

Am Abend habe ich noch ein tolles Schnäppchen gemacht: Den Haba Puppenwagen bekomme ich für 25€! Morgen abend holen wir ihn ab. Ich freue mich schon sooooo!!!

Kurz darauf wurde sämtliche Freude getrübt, weil das Töchterchen beim Rumhangeln umgeplumpst ist und mit der Stirn heftig gegen eine Stuhlkante geknallt ist. Ich habe sie sofort hochgenommen und habe das Blut in den Bluterguß schießen gesehen. Entsetzlich! Also erst mal gekühlt und v.a. die Kleine gestillt. Puhhh.. das sah böse aus. Aber Kühlen hat geholfen und die Beule ist nicht weiter angeschwollen. Zum Glück!

Dann habe ich festgestellt, daß unsere Verbandapotheke schlecht bestückt ist und notdürftig eine Kompresse mit Arnika gemacht und ihr auf das Hörnchen gelegt. Mein armes Kindlein! Ich leide so mit ihr..

 

Diesen traurigen Anlaß habe ich nun genutzt und mal in unserer Versandapotheke eine Bestellung aufgegeben. 

 

Was für ein Schreck war das nur. Unser Töchterchen schläft jetzt und ich hoffe, die Schmerzen sind nicht allzu schlimm. Sie tut mir so leid. :-(

 

Leidende Grüße

die englerin

 

P.S.: Mein HB-Wert ist bei 13,9. Die restlichen Blutwerte sind auch okay. Keine Ahnung woher meine Müdigkeit kommt...

Meine Temperaturkurve spinnt. Na mal sehen, was das wird... 

5.3.07 22:06, kommentieren

Oh what a night...

Boahhh, ich sterbe. Echt, die letzte Nacht war schlimmer als alle Zahnungsnächte zusammen.
Madamchen hat uns (respektive mich, da ich mit ihr ins Kinderzimmer gezogen bin) bis halb vier auf Trab gehalten.
Wieviel Energie hat eine 13monatige? Viel mehr als ich. Definitiv.

Ratet mal, wann sie aufgewacht ist? Genau zwei Minuten nach mir.
Ich hatte den Gedanken, an eine erfrischende wohltuende Dusche noch nicht mal zu Ende gedacht....

Heute ist natürlich ein Tag nur unterwegs angesagt. Ich hoffe, sie schläft maximal im Auto, damit sie heute abend müde ist.

Ich versteh echt nicht, welcher Hafer sie gestern gestochen hat.
War Vollmond? Hab ich was verpasst?

Mann... Der beste Ehemann ist natürlich ab auf Arbeit und nu steh ich hier..  *seufz*

Ein Posting, das die Welt nicht braucht, aber ich wußte nicht wohin mit meinem Frust.

Ich werde mal mit der Motzgurke ins Bad wandern und #zähne ..

Müde Grüße von kurz vor'm Tiefschlaf mit offenen Augen
englerin *gähn*

7.3.07 08:04, kommentieren

Schlafmangel - mal wieder

Ich bin wirklich entsetzt, wie der Schlafmangel mir zusetzt und wie zentral dieses Thema ist.

Gestern hatte ich Spätschicht bis 22:00h, war furchtbar müde, verspannt hatte Kopf+Zahn+Ohrenschmerzen und dachte, mein Kopf explodiert.

Zum Glück war mein Vater in der Nähe und hat mich abends heimgefahren. Das war doch angenehemer als 20 Min laufen, auf Bus warten und eine gute halbe Stunde nach Hause zuckeln...

Ich habe mir dann noch ein Lavendelbad eingelassen und mich dann im Kinderzimmer hingelegt. In der großen Hoffnung, daß ich eine Nacht mal ein paar Stunden am Stück schlafen kann..

Rechnung ohne Wirt respektive Töchterchen gemacht. Sie hatte nachts um halb drei Hunger. Habe sie also geholt und sie den Rest der Nacht bei mir gelassen. Morgens hat sie sich dann selbst bedient und ich konnte bis 7.ooh schlafen. Immerhin...

Nach dem Frühstück mußte ich dann auch los und auf Arbeit, wo ich jetzt sitze.

Gestern hatte ich mit meinem besten Mann telefoniert während ich arbeiten war. Hätte ich das mal bloß nicht getan. Er hat mir erzählt, daß unser Töchterchen doch tatsächlich die ersten zwei Meter freihändig zurückgelegt hat. Und ich war nicht da. :-(((

Jaja, so ist das eben als böse arbeitende Mutter.. :-/

Momentan beunruhigt mich auch der Gedanke

11.3.07 10:44, kommentieren